„Was bringt dir das Blogschreiben? Kommen dadurch Kunden zu dir? Was kommt am Ende dabei rum? Ich bewundere dich für deinen Blog.“ Das sind die häufigsten Sätze und Fragen, die ich aus meinem Umfeld höre. Verständlich, denn jeder Selbständige möchte wissen, wie er erfolgreicher werden kann, bzw. wie er seine Tätigkeit lukrativer gestalten kann.

Ist Bloggen easy?

Dazu gebe ich immer gerne ein Beispiel eines DIY-Blogs über Handarbeit, Kunst, etc. Ein sehr erfolgreicher Blog, wo auch die beteiligten Sponsoren sichtbar sind. Der Autor dieses Blogs schreibt und ermutigt seine Leser auch, selbst Blog zu schreiben, weil es ganz einfach ist und eine gute Möglichkeit, Geld damit zu verdienen. Die Schreibart des Autors klingt auch federleicht, so dass du denken magst, es gibt keinen leichteren Weg, eigenes Geld zu verdienen, indem du Blogger wirst.

Regelmäßiges Bloggen ist schwer, aber empfehlenswert

Nun lese ich aber etwas mehr in diesem Blog, auch mal bis zur letzten Zeile von der einen oder anderen Seite. Und was sehe ich da? Der Autor ist ganz stolz, mittlerweile seinen 1000-ten Artikel geschrieben zu haben. Aha!!! Ich kann dir eins sagen. Wenn du Blogartikel schreiben möchtest, dann tu es. Denn nach einem Jahr schreiben wirst du merken wie es dich verändert.

  • Du wirst mehr Experte in dem Gebiet, über das du schreibst.
  • Du schreibst besser.
  • Du wirst sicherer im Dialog mit deinen Kunden, da du auf ein Wissen zurückgreifst, welches du durchs wöchentliche Schreiben in dein Gehirn eingebrannt hast und welches immer und schnell abrufbar ist.

Es gibt noch viele weitere Gründe, warum es sich lohnt, zu schreiben. Aber denke bitte nicht, dass du mit deinem Blog Geld verdienen willst und deswegen schreiben möchtest. Es kann schon passieren, aber es braucht sehr viel Zeit.

Autor: Robert Bree
Grafik: Robert Bree | Grafikdesign&Handlettering
Short-URL: goo.gl/KgpWxi

Deutsch